Burganlage Burghausen - Burgweihnacht

Die alte Herzogsstadt Burghausen ist die einwohnerstärkste Stadt im oberbayerischen Landkreis Altötting. Die leistungsfähige kreisangehörige Gemeinde liegt an der Salzach, die hier die Grenze zu Österreich bildet. Auf einem Höhenzug über der Altstadt erstreckt sich die Burg zu Burghausen, die mit 1051 Meter Länge die längste Burganlage der Welt ist. Im späten Mittelalter war Burghausen eine wichtige Nebenresidenz der bayerischen Herrscher, was sich auch dadurch manifestierte, dass die Stadt in der Folge nach der Wiedervereinigung der Teilherzogtümer jahrhundertelang Sitz eines der vier (später fünf) Rentämter Bayerns und somit Verwaltungszentrum war. Dies spiegelt sich auch in der Architektur der Stadt wider.

Das privat geführte Foltermuseum ist einen Besuch wert. Von wegen "Gute alte Zeit"...

Die Burgweihnacht ist ein entzückender, der Location angepasster Adventmarkt mit vielen verschiedenen Ständen und kulinarischen Leckereien.

Einziger Wermutstropfen: auf der Homepage wird das Fotomuseum mit seinen Öffnungszeiten angepriesen. Als Fotograf freut man sich natürlich sehr auf eine Besuch. Doch dort angekommen ist es einfach ZU. Ein schnöder A4 Zettel hängt an der Tür, der darauf hinweist. Im Internet ist davon leider nicht zu finden... Sehr merkwürdig!